Interview mit Malergesellin Paula


Interview mit Malergesellin Paula

Interview mit Malergesellin Paula

#Community

Paula ist mit viel Spaß und Leidenschaft bei der Sache. Immer schön, wenn man sich mit Malerinnen unterhält, die einfach Lust auf das Malerhandwerk haben.

Hamsta

Teile unseren Beitrag

Hamsta
LinkedIn
Facebook
Whatsapp

Erzähl mal was von Dir. Wie heißt Du? Wo kommst Du her? Was bist Du von Beruf?
"Ich heiße Paula, bin 27 Jahre alt, stamme gebürtig aus Dresden und wohne jetzt in der schönen Pfalz. Seit 2018 bin ich gelernte Malergesellin aus Leidenschaft."

Wie bist du zum Malerhandwerk gekommen?
"Eher durch Zufall. Ich wurde gefragt, ob ich nicht mein Hobby (Malen und Zeichnen ) zum Beruf machen möchte und zack, ich habe Probe gearbeitet und mich in den Beruf verliebt. Also danach direkt zur Ausbildung angemeldet - eine meiner besten Entscheidungen im Leben."

Das Projekt auf das Du am meisten stolz bist:
"Definitiv das Projekt Villa Ludwigshöhe, Sommer Wohnsitz von König Ludwig I. in Edekoben. Dort haben wir über 6000 Meter Linien freihand an Wände, Türen und Fenster gezogen und das bei einer Wandhöhe von 6m. Einfach eine unglaubliche Erfahrung, auf die ich sehr stolz bin.(Bilder und Videos findet ihr auf meinem Insta Profil, reinschauen lohnt sich)"

Was wird in den kommenden Jahren die größte Herausforderung für Maler?
"Ich denke die größte Herausforderung wird der Nachwuchs werden. Es interessieren sich leider nur sehr wenige für das Handwerk, da das Handwerk leider einen "schlechten Ruf " hat. Sprüche wie: "Wenn du nichts kannst, geh ins Handwerk" oder "im Handwerk verdienst du nichts, geh' studieren" hört man leider immer wieder. Dabei ist und bleibt das Handwerk immer die Zukunft, der Verdienst ist gut und die Arbeit ist und wird immer vorhanden sein.

Technische Geräte können das Handwerk nicht ersetzen und ohne Handwerk würde die Welt still stehen: es könnte nichts mehr entwickelt, gebaut oder reperiert werden. Für alles ist das Handwerk der Grundstein. Wenn das den Leuten bewusst wird, wird es auch mit dem Handwerk wieder bergauf gehen."

Was stresst dich am Arbeitsalltag am meisten und was feierst du am meisten?
"Stressen tut mich auf Arbeit eigentlich nichts, dafür macht mir die Arbeit zu viel Spaß. Am meisten feier ich die Mittagspause. Nein Spaß beiseite. Ich liebe es, wenn Baustellen abgeschlossen sind und man sieht, was für große Veränderungen möglich sind und das man selbst am Ergebnis beteiligt war.

Es ist schön, wenn man was Neues lernen oder was Gelerntes perfektionieren konnte. Wenn dann noch die Kunden am Ende happy sind, ist es einfach ein mega Gefühl."

Was sind deine Ziele? Beruflich und/oder privat?
"Meine Ziel ist es, möglichst viel zu lernen und später das auch weitergeben zu können - vielleicht sogar irgendwann den Meister zu machen.

Ich hoffe natürlich auch der jüngeren Generation zeigen zu können, dass das Handwerk etwas Gutes ist und es sich lohnt, eine Ausbildung in der Richtung zu machen. Es ist nichts Schlechtes daran mit seinen Händen zu arbeiten!

Und ich möchte natürlich auch mit den typischen Männer/ Frauen klischees im Handwerk aufräumen."

Dein Gruß an die Kollegen aus dem Malerhandwerk:
"Ihr seid einfach mega und könnt stolz auf das sein, was ihr alle jeden Tag leistet! Also Applaus an euch ALLE - egal welches Handwerk. IHR sorgt dafür das die Welt sich weiter dreht."



Vielen Dank Paula für das Interview! 
Bei deinen Antworten bekommt doch eigentlich jeder Lust auf das Handwerk. Schön, dass du mit so viel Leidenschaft und Spaß bei der Sache bist. 
Alte Klischees und co. sterben aus - Malergesellinnen wie Paula begegnen uns immer häufiger und werden das Bild des Malerhandwerks. Wenn die jungen Menschen sehen, wie viel Freude wir in unserem Handwerk haben, kommt auch wieder mehr Nachwuchs. Daran arbeiten wir zusammen! 

Zum Autor / zur Autorin

Felix Schweizer

https://a.storyblok.com/f/243594/400x400/c08f25465a/profil_felix_hamsta_24-10-2023.jpg

Felix ist unser Contentmanager auf HAMSTA. Er ist immer auf der Suche nach relevanten News und nützlichen Tipps. Und hin und wieder nimmt er selbst den Stift in die Hand und verfasst Magazinbeiträge.

Ahnliche Artikel

Interview mit Malermeisterin Anne
#Community

Interview mit Malermeisterin Anne

Nach der Flut - das berichten betroffene Malerbetriebe
#Community#News

Nach der Flut - das berichten betroffene Malerbetriebe

Interview mit Malermeister Sascha Fahnemann
#Community

Interview mit Malermeister Sascha Fahnemann

Interview mit Malermeister Kevin Förtsch
#Community

Interview mit Malermeister Kevin Förtsch

Interview mit Malermeisterin Tamina Beckerat
#Community

Interview mit Malermeisterin Tamina Beckerat

Malermeister Daniel Otremba am Mikro bei LIVE & MIT FARBE
#Community

Malermeister Daniel Otremba am Mikro bei LIVE & MIT FARBE

Hey, wir sind HAMSTA!


Wir sind die Plattform für Maler und Malerinnen. Wir liefern dir Inspiration, News, Unterstützung und die Community der Malerbranche. Entdecke ein spannendes Angebot an Events, Seminaren, Dienstleistungen, Artikeln, Podcastfolgen und mehr. Hier hat das Malerhandwerk sein digitales Zuhause.