• Home
  • Magazin
  • Vertrauen, statt Kontrolle: So führen Malerbetriebe erfolgreich

Vertrauen, statt Kontrolle: So führen Malerbetriebe erfolgreich


Vertrauen, statt Kontrolle: So führen Malerbetriebe erfolgreich

Vertrauen, statt Kontrolle: So führen Malerbetriebe erfolgreich

#Betriebsmanagement

Wir alle kennen das alte Sprichwort: "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser". Auch im Handwerk hört man diesen Satz öfters und viele Chefs neigen dazu, ihre Mitarbeiter zu kontrollieren. Aber macht das Sinn? Stimmt das Sprichwort überhaupt?

Hamsta

Teile unseren Beitrag

Hamsta
LinkedIn
Facebook
Whatsapp

Kontrolle killt die Motivation

In Maler- und Stuckateurbetrieben kann zu viel Kontrolle schnell kontraproduktiv sein. Wenn die Mitarbeiter ständig wissen, dass der Chef hinter ihnen steht und alles kontrolliert, dann werden sie irgendwann abschalten. Sie werden nur noch das tun, was der Chef ihnen sagt, und werden ihre eigene Initiative verlieren.

Das kann sogar dazu führen, dass die Mitarbeiter bei jeder Kleinigkeit den Chef anrufen, um sich zu vergewissern, ob sie alles richtig machen. Das kostet den Chef Zeit und Nerven, und es nimmt den Mitarbeitern die Möglichkeit, sich selbst zu entwickeln.

Vertrauen fördert die Motivation

Wenn der Chef seinen Mitarbeitern vertraut, dann motiviert er sie. Die Mitarbeiter fühlen sich wertgeschätzt und wichtig, und sie wollen zeigen, dass sie es können.

Vertrauen bedeutet aber nicht, dass der Chef sich zurücklehnen kann und die Mitarbeiter einfach machen lässt. Er muss seinen Mitarbeitern klare Vorgaben machen und ihnen zeigen, was er von ihnen erwartet. Aber er muss sie auch dann machen lassen, wenn sie diese Vorgaben erfüllen.

So funktioniert Führung auf Vertrauensbasis

Führung auf Vertrauensbasis funktioniert wie folgt:

  • Der Chef macht klare Vorgaben und Erwartungen deutlich.

  • Er vertraut seinen Mitarbeitern und lässt sie machen.

  • Er ist erreichbar, wenn die Mitarbeiter Fragen haben oder Hilfe brauchen.

Dieser Führungsstil hat viele Vorteile:

  • Die Mitarbeiter sind motiviert und arbeiten produktiver.

  • Sie entwickeln sich weiter und werden zu wertvollen Teammitgliedern.

  • Das Betriebsklima ist besser und die Mitarbeiter sind zufriedener.



Fazit

Vertrauen ist die Basis für eine erfolgreiche Führung in Malerbetrieben. Wenn der Chef seinen Mitarbeitern vertraut, dann blühen sie auf und werden zum Erfolgsfaktor für das Unternehmen.

Die Selbstständigkeit der Mitarbeiter kann auch aktiv gefördert werden. Chefs können ihren Mitarbeitern Weiterbildungen und Schulungen ermöglichen. Das führt dazu, dass sie selbstständiger Baustellen oder andere Aufgaben abwickeln können und entlasten den Chef.

Zum Autor / zur Autorin

HAMSTA News

https://a.storyblok.com/f/243594/1920x1280/4a9c691504/redaktuer_news_hamsta_malernews.jpg

Pressemitteilungen, relevante News - bei den HAMSTA News sichten für dich vorab alles und sammeln die spannendsten Themen für dich auf der Plattform für Maler.

Ahnliche Artikel

5 Zeitfresser, die du schnell abstellen kannst
#Betriebsmanagement

5 Zeitfresser, die du schnell abstellen kannst

10 Tipps für dein Bankgespräch als Maler
#Betriebsmanagement

10 Tipps für das Bankgespräch als Maler und Lackierer

Erfolgreicher Nachwuchstag des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz auf der FAF 2024
#Betriebsmanagement

Erfolgreiche Nachwuchstage auf der FAF 2024

Wie komme ich als Handwerksunternehmen wieder zu Aufträgen?
#Betriebsmanagement

Wie komme ich als Malerunternehmen wieder zu Aufträgen?

Ruhepause und Ruhezeit in der Ausbildung: Was Maler und Lackierer wissen sollten
#Betriebsmanagement

Ruhepause in der Ausbildung zum Maler und Lackierer

4 Gründe, warum du Regieleistungen digital erfassen solltest
#Betriebsmanagement

6 Gründe, warum sich eine Software-Schulung für dich lohnt

Hey, wir sind HAMSTA!


Wir sind die Plattform für Maler und Malerinnen. Wir liefern dir Inspiration, News, Unterstützung und die Community der Malerbranche. Entdecke ein spannendes Angebot an Events, Seminaren, Dienstleistungen, Artikeln, Podcastfolgen und mehr. Hier hat das Malerhandwerk sein digitales Zuhause.